Schöne & seltene Bücher

Ludwig Richter : Vater Unser in Bildern. - Dresden, J.H. Richter, um 1860

Ludwig Richter : Vater Unser in Bildern.

Dresden, J.H. Richter, ohne Jahr [um 1860].

Groß-Quart : 36,5 × 29 cm.
10 Tafeln (einschließlich Titel und Widmungsblatt, komplett).

Illustrierte Orig.- Halbleinenmappe, rundum angestaubt, berieben, altfleckig sowie lichtschattig. Titelblatt und alle Tafeln mal mehr mal weniger stockfleckig, zum Teil auch lichtrandig (siehe Abb.). Zwei Blätter in der unteren linken Ecke knickspurig.

28 EUR





Sulzbacher Kalender : Kalender für katholische Christen auf das Jahr 1873. - 33. Jg.

Sulzbacher Kalender – Kalender für katholische Christen.

33. Jahrgang auf das Jahr 1873.

Sulzbach, Seidelsche Buchhandlung, 1873.

Beinhaltet u.a. folgende ortsgeschichtliche Beiträge (mit Abb.) :
Das ehemalige Kloster Polling bei Weilheim – St. Heinrich – Die wallfahrtskapelle zu heil. Cyriakus bei Lindenberg – Klause Zeiselbach/Pfarrei Königsbach – Die Distrikts-Rettungs-Anstalt zu Hürben (Krumbach).

Oktav : 22 × 14 cm.
Kollation : 128 Seiten
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Fester Halbleinenband der Zeit (Marmorpapier), Jahreszahl (Edding) auf vorderem Deckel, Rücken lichtbleich mit Bibliothekszettelchen. Buchdeckel stärker berieben und bestoßen, Bibliotheksstempel auf vorderem Spiegel, Titel sowie letzter Seite.
Kritzelspuren (Bleistift) auf hinterer Umschlagseite wie beiden Spiegeln.
Papier innen mal mehr mal weniger stockfleckig, ansonsten ordentlich.

Die Umschlagseiten der Broschur sind mit eingebunden.

25 EUR





Ernie Hearting (eigentl. Ernst Herzig) / Moritz Kennel (Umschlag) : Einsamer Wolf. - Waldstatt, 1959

Ernie Hearting (eigentl. Ernst Herzig) : Einsamer Wolf

Reihe : Berühmte Indianer, weiße Kundschafter (Bd. 11).

Schutzumschlag von Moritz Kennel.

Einsiedeln, Waldstatt, 1959.

Oktav : 20,5 × 14 cm.
Kollation : 204 S., einige Abb. s/w.

Orig.- Leinenband mit illustr. Schutzumschlag. Dieser rückwärtig und an den Rändern etwas angestaubt, Rücken lichtbleich – ansonsten intakt (siehe Abb.). Papier innen qualitätsbedingt gebräunt – insgesamt jedoch sehr sauber/ordentlich (fast wie ungelesen).

„Ernie Hearting ist ein Pseudonym des schweizerischen Schriftstellers Ernst Herzig (* 31. Juli 1914 in Langenthal; † 29. Dezember 1992 in Basel), unter dem er eine Reihe von Jugendbüchern über die großen Häuptlinge der nordamerikanischen Indianer verfasste, die er sorgfältig nach historischen Quellen erarbeitete. Er wollte sich damit von den romantisierenden Indianerromanen à la Karl May und Fritz Steuben absetzen, die zwar sehr populär aber meist historisch ungenau waren. Die Serie „Berühmte Indianer, weisse Kundschafter“ umfasste 15 Bände und erschien erstmals zwischen 1949 und 1963 im Waldstatt Verlag in Einsiedeln, bei Weltbild erschien 1992 eine Auswahl von 4 Bänden. Einige seiner Bücher wurden auch in andere Sprachen übersetzt.“ (Wikip)

65 EUR





Carl Otto Hoffmann (1812-1860) : An den Gräbern im Friedrichshain. / Am Sonntag, den 4. Juni 1848. - Einblattdruck. - Berlin, Schnellpressendruck von E. Litfaß, 1848

C. O. Hoffmann :

An den Gräbern im Friedrichshain. / Am Sonntag, den 4. Juni 1848.

Berlin, Schnellpressendruck von E. Litfaß, 1848.

Einblatt-Druck : 28,5 × 19,7 cm

Deutliche Altersspuren :
Das Blatt stark stockfleckig, mit mehreren vertikalen Knickspuren
sowie Einrissen an den Blatträndern (ca. 0,5 – 2 cm, siehe Abb.).

Gedicht zu Ehren der Revolutionsopfer der Märzrevolution in Berlin. Carl Otto Hoffmann war Redakteur des „Berliner Konversationsblattes“, später des „Berliner Figaro“, gab mit W. Viol die „Schlesischen Lieder“ heraus.

95 EUR





Johann Peter Lyser : De dree Jungfern un de dree Rathsherrn [...] - Hamburg, Berendsohn, 1855

J.P.T. Lyser : De dree Jungfern un de dree Rathsherrn, oder datt groote Karkthorn-Knopp-Schüüern to Altona.

Een plattdütsches Mährchen.

Hamburg, Berendsohn, 1855.

Klein-Oktav : 18,5 × 11 cm.
Kollation : 12 S., 3 Holzschnitte (komplett).

Schmale Rückenbroschur/Heftchen, mit illustr. Originalumschlag, dieser rundum angestaubt, in den Rändern gebräunt und etwas altfleckig. Durchgängiger Wasserrand am oberen Innensteg sowie Knickspur in der oberen Ecke (siehe Abb.).

Insgesamt noch passables Exemplar.

Johann Peter Lyser (eigentlich Ludewig Peter August Burmeister; 1804 Flensburg – 1870 Altona), deutscher Schriftsteller und Maler. Er benutzte die Pseudonyme Luca fa presto und Hilarius Paukenschläger.

15 EUR





Georg Friedrich Müller : Das Reich der redenden Tiere (Fabeln). - Nürnberg, Lotzbeck, 1847

G(eorg) F(riedrich) Müller :

Das Reich der redenden Thiere.
Neuestes Fabelbuch für die Jugend.

Nürnberg, Lotzbeck, [1847].

Quer-Oktav : 19,5 × 24,5 cm.
Kollation : 58 S., mit gest. Titel und 12 Stahlstichtafeln.
Komplett : Seite für Seite und Tafel für Tafel gezählt.

Erhebliche Erhaltungseinschränkungen :
Illustrierter Orig.- Halbleinenband, rundum sehr stark beschabt, bestoßen sowie altfleckig (siehe Abb.).

Buchblock an drei Stellen gänzlich aufgeplatzt, Bindung bei entsprechend sorgfältigem Gebrauch jedoch immer noch ausreichend fest. Vorsätze und Frontispiz an den Rändern wurmlöchrig (außerhalb der Darstellung, siehe Abb.), Wachssiegel verso auf Frontispiz. Mehrere Blätter mit Streifen von Japanpapier befestigt bzw. am Innensteg geleimt.

Datierung von alter Hand (Bleistift) unten auf Titel. Papier innen durchgehend mal mehr mal weniger stock- bzw. altfleckig, zum Teil auch wasserrandig. Die Stahlstichtafeln gebräunt sowie ebenfalls stock- und altfleckig (siehe Abb.).

Insgesamt immer noch passables Exemplar.

Kinder- und Jugendbücher

75 EUR





Leipziger Tageblatt und Anzeiger : Bekanntgabe der standrechtlichen Erschießung von Robert Blum am 9. November 1848

Leipziger Tageblatt und Anzeiger : No 319

Offizielle Bekanntgabe der standrechtlichen Erschießung Robert Blums
am 9. November 1848, Brigittenau/bei Wien

Redakteur : Theodor Hermann Schletter.
Leipzig, 14. November 1848.

28,5 × 22 cm (1 gefaltetes Doppelblatt).

Sehr starke Erhaltungseinschränkungen :
Papier gebräunt, fleckig, knickspurig, rundum mit Läsuren, Ein- und großflächigen Abrissen (siehe Abb.). Daumenkuppengroßes Loch am Mittelfalz.

Papierbruch mittig/horizontal durch das Deckblatt – ebendort Spuren vormalig angebrachten Klebstreifens (teilweiser Textverlust, siehe Abb.).

Robert Blum (1807 – 1848), Abgeordneter d. Frankfurter Nationalversammlung, führender Mann der liberalen u. nationalkirchlichen Bewegung des Deutschkatholizismus.

65 EUR





Deutsche Bürgerwehr-Zeitung : Ausgabe No. 4 (13. Januar). - Berlin, Friedländer, 1849

Deutsche Bürgerwehr-Zeitung (früher: Berliner Bürgerwehr-Zeitung) :

Organ für die deutschen Bürgerwehren und Schützengilden.

Ausgabe No. 4 (13. Januar 1849 / Zweiter Jahrgang)

Redakteur : L. Weyl.
Berlin, Friedländer, 1849.

Quart : 30,5 × 21 cm (gefaltetes Doppelblatt)

Deutliche Erhaltungseinschränkungen:
Papier gebräunt, fleckig, knickspurig, rundum mit starken Läsuren, Ein- und Abrissen bzw. erbsgroßen Löchern entlang der Blattränder (kein Textverlust, siehe Abb.).

Papierbruch mittig/horizontal durch das Deckblatt, ca. 2,5 cm vom Blattrand her mit transparentem Klebstreifen alt hinterlegt (auch hier der Text immer lesbar, siehe Abb.4).

Erscheinungsdatum: 3. Mai 1848 – 31.März 1849 (damit Ersch. eingest.).
Im Dez. 1848 teils verboten, nach Verbot als Probenr. publ. (2x wöchentl. erschienen).

Abweichende Titel : Bürgerwehr-Zeitung, Berliner Bürgerwehr-Zeitung

65 EUR





Berliner Revolutionschronik - Vollständige und ausführliche Darstellung der Berliner Zustände und Ereignisse vom Februar bis November 1848. - Berlin, Gustav Hempel, 1849/1850

Berliner Revolutionschronik.

Vollständige und ausführliche Darstellung der Berliner Zustände und Ereignisse vom Februar bis November 1848.

1. und 2. Lieferung (von ca. 20).

Berlin, Gustav Hempel, [1849]/1850.

Groß-Oktav : 24 × 16 cm.
Kollation : S. 1-62 [1. Lieferung] / S. 63-110 (2. Lieferung)
In sich komplett.

Zwei Interimsbroschuren, teils noch unaufgeschnitten. Das Heft der 1. Lieferung ohne Umschlag. Umschlag der 2. Lieferung mit deutlichen Randläsuren sowie zahlreichen Ein- und Abrissen (kein Textverlust, siehe Abb.) und Altflecken.

Die bedruckten Papierbögen angestaubt, eselsohrig bzw. knickspurig sowie mal mehr mal weniger stockfleckig, manche Blätter gering wasserrandig (kein Feuchtigkeitsgeruch).

Selten zu finden!

Berlin, März-Revolution, Deutsche Revolution, 48-er

65 EUR





Johann Stephan Pütter : Über den Unterschied der Stände, besonders des hohen und niederen Adels in Deutschland. - Göttingen, Vandenhoeck und Ruprecht, 1795

Johann Stephan Pütter :
Über den Unterschied der Stände, besonders des hohen und niederen Adels in Teutschland.

Zur Grundlage einer Abhandlung von Mißheirathen teutscher Fürsten und Grafen

Göttingen, Vandenhoeck und Ruprecht, 1795.

Oktav : 20,5 × 13 cm
Kollation : [11] Bl., 168 S.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Fester Pappband der Zeit mit Rückenschildchen. Einband angestaubt, lichtbleich, altfleckig, mit kleinen Stoßspuren an den oberen Ecken. Innen mehrere Blätter alt- bzw. stockfleckig, fingerkuppengroßer Tintenfleck auf Blatt/Seite 11-12 (Text noch lesbar, siehe Abb.).

Insgesamt recht passables Exemplar.

Selten!

95 EUR