Künstlergraphik (16.-20. Jahrhundert)

Sugarbird/Kaphonigfresser u. Bienenfresser : "Der gestreifte Promerops - Der gemeine Bienenfresser - Der blaukehlige Bienenfresser". - Kol. Stahlstichtafel, Buffon, 1847

Sugarbird/Kaphonigfresser u. Bienenfresser :

„Der gestreifte Promerops – Der gemeine Bienenfresser – Der blaukehlige Bienenfresser“.

Altkolorierte Stahlstichtafel, 1847.

Aus : Büffon’s sämmtliche Werke, 2. unveränd. Auflage, Köln, 1847.

Darstellung : 14,5 × 8,8 cm
Blatt : 21,5 × 13 cm

Die original altkolorierte Stahlstichtafel mit schöner Eiweißhöhung.
Das feste/helle Papier durchgehend mit sehr kleinen Stockfleckchen -
eher Altersschmelz, denn Mangel.

Le Promerops Rayé, Promerops cafer, südafrikanischer Singvogel, le Guepier, Merops apiaster, „Bienenspecht“, Meropidae

18 EUR





Otto Fischer (1870 Leipzig-1947 Dresden) : Waltersdorf. - Radierung

Otto Fischer (1870 Leipzig-1947 Dresden) :

„Waltersdorf“

Radierung in Braun, um 1910.

Erschienen in : Die graphischen Künste – Jahrgang XXXIII
Wien Gesellschaft für vervielfältigende Kunst 1910

Darstellung mit Plattenrand : 20 × 25 cm.
Blatt : 26 × 40,5 cm.

Das Blatt wohl an Ober- wie Unterkante etwas ungleichmäßig beschnitten, die unbedruckten Ränder insgesamt leicht angestaubt bzw. lichtschattig.
Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Ab 1914 Professor an der Dresdner Akademie.

25 EUR





Emil Maurer : Alt-Coburg I. - Mappe mit 18 Abbildungen von Federzeichnungen

Emil Maurer : Alt-Coburg /Mappe I.

Mappe mit Broschüre und 18 Abbildungen von Federzeichnungen
(lose Blätter in Orig.-Flügelmappe).

Coburg, Carl Daum, ohne Jahr.

Format : 28 × 22 cm.
Kollation : [8] Bl. (Bildbeschreibungen), 18 lose Tafeln (komplett).

Mappe lichtschattig, stockfleckig, mit deutlichen Einrissen bzw. Randläsuren (siehe Abb.).
Titel des Bildbeschreibungsheftes etwas stockfleckig, mit Knickspuren in den Ecken – ansonsten sauber/ordentlich.

Einige Tafeln mit minimalen Stoßspuren in den Ecken, 11 Tafeln zuäußerst am Schnitt stockfleckig (siehe Abb.).
Die Darstellungen selbst in guter Erhaltung.

25 EUR





Ui Hof (d.i. Ulrich Hofmann, *1945 Creglingen) : Ohne Titel / Gesicht in Blau. - Siebdruck, um 1970

Ui Hof (d.i. Ulrich Hofmann, *1945 Creglingen) :

Ohne Titel.

Siebdruck, um 1970

Nummeriert : Nr. 9 von insgesamt 47 Exemplaren
Signiert : Ui Hof

Blattmaß : 50 × 34,5 cm

Rückseitig schwache Spuren vormaliger Montage in allen vier Ecken (bildseits nicht merklich).
Das Blatt ansonsten in schöner, farbfrischer Erhaltung.

Geboren 1945 in Creglingen,
1968-1973 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart.
Lebt in Diekhusen-Fahrstedt.

55 EUR





Ui Hof (d.i. Ulrich Hofmann, *1945 Creglingen) : Ohne Titel. - Siebdruck, um 1970

Ui Hof (d.i. Ulrich Hofmann, *1945 Creglingen) :

Ohne Titel.

Siebdruck, um 1970

Nummeriert : Nr. 9 von insgesamt 45 Exemplaren
Signiert : Ui Hof

Blattmaß : 50 × 34,5 cm

Rückseitig Spuren vormaliger Montage in allen vier Ecken (bildseits nicht merklich),
jeweils ein winziges Löchlein in den oberen beiden Ecken.

Geboren 1945 in Creglingen,
1968-1973 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart.
Lebt in Diekhusen-Fahrstedt.

55 EUR





Napoleon : Tod von Marschall Lannes (Schlacht bei Aspern). - Lithographie, um 1830

Napoleon : Tod des Marschalls Lannes.

Lithographie, um 1830.

Darstellung : 14,7 × 19,7 cm
Blattmaße : 25,4 × 32 cm

Das Blatt in den breiten unbedruckten Rändern stärker stockfleckig, wenige Bräunungen auch innerhalb der Darstellung (siehe Abb.).

Jean Lannes, prince de Sievers, duc de Montebello, (1769 Lectoure – 1809 Kaiserebersdorf bei Wien), Maréchal d’Empire, General der Grande Armée. – Napoleonica, Französische Armee

20 EUR





Napoleon : Schlachten bei Ligny und Rivoli. - 2 Lithographien, um 1830

Napoleon : Schlacht von Rivoli / Schlacht bei Ligny.

2 Lithographien, um 1830.

Darstellungen : jeweils ca. 14,7 × 19,5 cm
Blattmaße : 23 × 26 cm und 25,5 × 32 cm

Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt „Schlacht bei Ligny“ mit großer Bräunung in oberer linker Ecke sowie einigen Fingerflecken. Das Blatt „Schlacht von Rivoli“ ungleichmäßig beschnitten und deutlich angestaubt, in den Rändern wie auch innnerhalb der Darstellung zahlreiche Fahrer (siehe Abb.).

Napoleonica, Koalitionskriege, Revolutionskriege, Französische Armee

35 EUR





Ui Hof (d.i. Ulrich Hofmann, *1945 Creglingen) : Die Kanalschwimmerin. - Mappe mit 10 Siebdrucken, 1969

Ui Hof (d.i. Ulrich Hofmann, *1945 Creglingen) :

Die Kanalschwimmerin

10 Siebdruckblätter in Mappe, 1969.

Nummeriert : Nr. 29 von 30 Abzügen.
Signiert und datiert : „Ui Hof 69“

Blattmaß : jeweils 54,5 × 39,5 cm

Erhaltungseinschränkungen:
Illustrierte Original-Mappe, Umschlag lichtschattig, deutlich altfleckig sowie mit einem Einriss vorderseits (siehe Abb. 1 u. 2).
Alle zehn Blätter mit Fingerknicken, einige mit schmalen Knicken bzw. Läsuren an den Rändern. Mehrere Blätter mit winzigen Löchlein in den Ecken, Blatt X am oberen linken Rand wellig (siehe Abb.) -
die Drucke ansonsten in guter, farbfrischer Erhaltung.

Ulrich Hofmann (*1945 Creglingen), 1968-1973 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart.
Lebt in Diekhusen-Fahrstedt.

165 EUR





Franz Heckendorf (1888 Berlin - 1962 München) : Beschießung eines Luftschiffes. - Orig.-Lithographie aus "Krieg und Kunst", um 1915

Franz Heckendorf (1888 Berlin – 1962 München) : Beschießung eines Luftschiffes.

Lithographie aus Krieg und Kunst (31. Folge),
im Stein bezeichnet.

Berlin, Julius Bard, um 1915.

Darstellung : ca. 28 × 28 cm
Blattmaß : 42 × 33,5 cm

Das Blatt zuäußerst in den breiten unbedruckten Rändern leicht knickspurig, mit zwei erbsgroßen Altfleckchen oben rechts. An der oberen Blattkante etwas ungleichmäßig beschnitten (siehe Abb.).
Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

Berliner Secession, Expressionismus

75 EUR





Fritz Giebelhausen (1871-1955) : Soldaten auf dem Marsch. - Lithographie aus "Krieg und Kunst", um 1917

Fritz Giebelhausen (1871-1955) : Soldaten auf dem Marsch.

Reihe : Krieg und Kunst / Original-Steinzeichnungen der Berliner Sezession.

Lithographie (27. Folge),
unterhalb der Steinzeichnung bezeichnet.

Berlin, Julius Bard, um 1917.

Darstellung : ca. 26 × 22,5 cm
Blatt : 33,5 × 42 cm

Das Blatt an den äußersten Kanten gering lichtschattig, die breiten unbedruckten Blattränder teils mit leichten Fingerknicken.

Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nicht in seiner Gänze abgebildet werden.

Expressionismus

25 EUR