Rupert Rosenkranz (1908 Aichdorf/Österreich-1991 Hamburg) : KRETA. - Elektrographie, 1979

Rupert Rosenkranz (1908 Aichdorf/Österreich-1991 Hamburg) :

„Kreta“

Elektrographie (ähnelt einem Radierverfahren).
Am Unterrand bezeichnet/signiert (rückseitig nochmals).

Nummeriert: 1 von insgesamt 20 Exemplaren.
Betitelt und datiert : (19)79)

Darstellung/Blatt : 69,5 × 47 cm.

Aus dem Nachlaß. In sehr schöner Erhaltung.
Das Blatt war noch nie gerahmt oder unter Passepartout.

Vita : Rupert Rosenkranz wird 1908 in Aichdorf/Österreich geboren. Absolviert eine Lehre als Schriftenmaler und Vergolder, 1931-1933 an der Landeskunstschule Graz, arbeitet anschl. als techn. Zeichner, heiratet 1939 Fridgard Rosenkranz (geb. Henkel), von 1939 bis 1941 an der Hochschule für bildende Künste Berlin. Ab 1940 Soldat, 1950 Entlassung aus russ. Kriegsgefangenschaft, danach freiberuflicher Maler und Graphiker.

Ab etwa den 1960-er Jahren entwickelt R. Rosenkranz die von ihm so genannte Technik der “Elektrographie”. PVC-Platten werden dabei mit elektr. Fräsnadeln und einer Kunststoffmasse bearbeitet. Der Druck erfolgt dann von den eingefärbten Platten in einem einzigen Arbeitsgang.

Selbst innerhalb einer Auflage ist so im Ergebnis jedes Exemplar als Unikat zu bezeichnen.

95 EUR





Franz Spulak (Zuschreibung) : Häuser am Stadtrand (evtl. Krumau/Český Krumlov). - Aquarell (Studie), um 1920

Franz Spulak (Zuschreibung) : Häuser am Stadtrand (evtl. Krumau an der Moldau)

Aquarell (Studie),
um 1920.

Unsigniert, nachdem die Zeichnung jedoch in einem Konvolut mit ähnlichen,
signierten Bildern erworben wurde, darf die Herkunft als gesichert gelten.

Darstellung/Blatt : 21 × 29 cm

Das Blatt an den äußersten Rändern etwas nachgedunkelt, jeweils ein winziges Löchlein in beiden linken Ecken. Stecknadelkopfkleine Bräunung im unteren Darstellungsbereich. – Das Aquarell ansonsten in guter Erhaltung.

Český Krumlov, Krumau, Böhmisch Krumau, Krummau, Südböhmen, Tschechien

45 EUR





Franz Spulak : Stadthäuser am Fluß (wohl Krumau/Český Krumlov). - Aquarell, 1922

Franz Spulak : Stadthäuser am Fluß (wohl Krumau an der Moldau)

Aquarell,
unten rechts datiert, 1922.

Unsigniert, nachdem die Zeichnung jedoch in einem Konvolut mit ähnlichen, signierten Bildern erworben wurde, darf die Herkunft als gesichert gelten.

Darstellung/Blatt : 25,5 × 36 cm

Das feste Papier etwas nachgedunkelt, mit einigen kleinen Stockfleckchen. Das Aquarell ansonsten in guter Erhaltung.

Český Krumlov, Krumau, Böhmisch Krumau, Krummau, Südböhmen, Tschechien

38 EUR





Franz Spulak (Zuschreibung) : Militär Tschechien / Soldat / Divisionsspital Tabor. - Aquarell, 1929

Franz Spulak (Zuschreibung) :

Militär / Soldat / Divisionsspital Tabor

Aquarell,
oben rechts mit der Bleistiftnotiz: „voj. Bondy Tabor. / Divisninemocnice 1929.“

Unsigniert, nachdem die Zeichnung jedoch in einem Konvolut mit ähnlichen, signierten Bildern erworben wurde, darf die Herkunft als gesichert gelten.

Blattmaß : 36,5 × 26,5 cm

Die ungleichmäßigen Ränder zuäußerst auch knickspurig, lichtschattig, fingerfleckig sowie mit einigen kleinen Abrissen bzw. Randläsuren. Die Darstellung als solche in guter Erhaltung.

divize nemocnice

35 EUR





Franz Spulak : Militär Tschechien / Soldat / Leutnant / Porutschik / poručík. - Aquarell, 1929

Franz Spulak :

Militär / Soldat / Portrait

Aquarell,
monogrammiert und datiert, 1929.

Blattmaß : 34,5 × 24,5 cm

Das Blatt mit leichten Handhabungsspuren – die Darstellung als solche in guter Erhaltung.

35 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Gebirgstal (evtl. Mallnitz/Kärnten) und LandarbeiterInnen. - 2 Skizzenblätter, um 1910

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Gebirgstal (evtl. Mallnitz), Baumstudie (Englischer Garten/München), Landarbeiterinnen und Arbeiter, Kühe

2 Skizzenblätter (Bleistift),
unsigniert, jedoch eines vom Künstler ortsbezeichnet und datiert: „15.9.08 / Engl. Garten“.
Rückseitig mit Nachlaßstempel.

Blattmaße : 17,5 × 12 cm und 15,5 × 11,5 cm.

Beide Blätter aus Skizzenheft bzw. -block, mit Bleistiftabrieb sowie einigen Stockfleckchen (siehe Abb.).

Birken, Gebirgsbach, Mägde, Knechte, Erntearbeiter, Rinder

45 EUR





Altmannstein (Altmühltal) : Marckh Altmanstain. - Kupferstich/Wening, um 1750

Altmannstein (Altmühltal) : „Marckh Altmanstain.“

Kupferstich von Michael Wening, um 1750.
2. Auflage (mit Plattennummer M 29).

Die 1. Auflage erschien bereits 1701.

Darstellung : 12 × 33,5 cm.
Blatt : 16,5 × 38 cm.

Erhaltungseinschränkungen :
Schwächerer Abzug.
Daumengroßer Ausriss an oberer rechter Ecke des Blattes (außerhalb der Darstellung). Beim Druck entstandenes Papierfältchen vom oberen Blattrand her quer durch das Blatt führend, der merkliche Mittelfalz so original.
An unterer Blattkante knapp beschnitten.

Landkreis Eichstätt, Schambachtal, Naturpark Altmühltal. – Orte in der Umgebung: Neustadt an der Donau, Arresting, Pförring, Mindelstetten, Oberdolling, Denkendorf, Kipfenberg, Beilngries, Riedenburg

28 EUR





München/Karmeliterkloster : Das Carmeliter Closter in München, [...] - Kupferstich/Michael Wening, gedruckt um 1750

München/Karmeliterkloster :
„Das Carmeliter Closter in München, Wie solches von Aufgang gegen Nidergang anzusehen ist.“

Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750.
2. Auflage (mit Plattennummer M13).

Die 1. Auflage erschien bereits 1701.

Darstellung : 25,5 × 34,5 cm.
Blatt : 30 × 38,5 cm.

Erhaltung :
Schmale, längliche Bräunung (ca. 2 cm) mittig innerhalb der Darstellung sowie einige leichte Knickspuren in der oberen rechten Ecke. Papierbruch (ca. 2 cm) mittig am linken Plattenrand – außerhalb des Darstellungsrandes.

Das Unbeschuhte Karmeliten-Kloster München, Archiv des Erzbistums München und Freising, Diözesanbibliothek

25 EUR





München : Michaelskirche/Jesuitenkirche St. Michael. - Kupferstich bei Michael Wening, um 1750

München : Michaelskirche/Jesuitenkirche St. Michael

„Collegium und Kirchen der Societ Jesu in München.“

Kupferstich bei Michael Wening, um 1750.

Darstellung : 25 × 35 cm.
Blatt : 30 × 39 cm.

Das Blatt mit zwei vertikalen, mittig verlaufenden Papierfältchen (bereits beim Druck entstanden). Entlang der linken Blattkante Spuren der ursprünglichen Einbindung.
Insgesamt in guter Erhaltung.

Kolleg St. Michael, Alte Akademie, Wilhelminum, Jesuiten

45 EUR





München / Institut der Englischen Fräulein : Die Wohnung der Englischen Gesellschafft in München. - Kupferstich/Wening, um 1750

München/Institut der Englischen Fräulein : „Die Wohnung der Englischen Gesellschafft in München.“

Kupferstich von Michael Wening, um 1750.
2. Auflage (Plattennummer M 20).

Die 1. Auflage erschien bereits 1701.

Darstellung : 25,5 × 34 cm.
Blatt : 30 × 38,5 cm.

Das Blatt in den Randbereichen gering stockfleckig. Einige Püncktchen bzw. Schlieren (Plattenschmutz) sowie beim Druck entstandene Papierfältchen innerhalb der Darstellung. Leichte diagonale Druckspur am linken Darstellungsrand.

Kloster der Englischen Fräulein

45 EUR






Weiter Weiter Weiter