Carl Kessler (1876 Coburg - 1968 München) : Landschaft / Fachwerkhaus (bei Dresden). - 2 Bleistift-Skizzen, 1899

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Landschaft / Fachwerkhäuschen.

2 Bleistiftstudien,
ein Blatt monogrammiert, ortsbezeichnet und datiert, [18]99.

Blattmaße : jeweils 25 × 34 cm

Beide Blätter aus einem Skizzenheft.
Das monogrammierte Blatt (Landschaft) mit starkem Bleistiftabrieb, deutlich gebräunt sowie mit kleinen Läsuren in der unteren rechten Ecke.
Die zweite Skizze lediglich etwas angestaubt, gering stockfleckig, mit minimalen Läsuren bzw. Knickspuren an den äußersten Rändern.

Typische Studie des jungen Carl Kessler, der 1899 Schüler an der Kgl.-Sächsischen Kunstgewerbeschule in Dresden war.

75 EUR





Monogrammist : Skizzenbuch eines Soldaten (Norwegen), 1944

Monogrammist :

37 Skizzenblätter,
in neuerer Zeit auf Unterlagepapier montiert und gebunden.
Jeweils ortsbezeichnet, monogrammiert und datiert : Juni 1944.

Quer-Oktav : 15,5 × 21,5 cm

Privat gebundenes Leinenbändchen (Einband etwas altfleckig).
Die Zeichnungen (teils Transparentpapier) aus einem Skizzenblock, jeweils sauber an einer Kante auf Unterlageblätter montiert – hier leichter Leimdurchschlag.
Die Skizzen insgesamt nur ganz vereinzelt gering altfleckig, eine mit leichter Knickspur (siehe Abb.).

Enthält u.a. Ansichten von : Drontheim/Trondheim, Sopnes, Hammerfest, Nordmanset, Hooningsvag/Honningsvåg sowie 15 Pflanzenstudien (koloriert).

55 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg - 1968 München) : Rosen / Rosenstock (bei Gostritz). - Bleistift, 1899

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Rosen / Rosenstock / Rosenbogen.

2 Bleistiftstudien (teils koloriert)
auf einem Blatt, [18]99.

Monogrammiert, ortsbezeichnet und datiert : „Gostritz. 25/6.99“.

Blattmaß : 25 × 34 cm

Das Blatt etwas angestaubt sowie stock- bzw. fingerfleckig, zwei schwache Bräunungen zwischen den beiden Skizzen. Die linke Blattkante mit ungleichmäßigem Randabschluß (Spuren vormaliger Einbindung in ein Skizzenbuch).

Typische Studie des jungen Carl Kessler, der 1899 Schüler an der Kgl.-Sächsischen Kunstgewerbeschule in Dresden war.

55 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg - 1968 München) : Schneerosen u.a. Blüten. - Bleistift, um 1900

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Schneerosen und andere Blüten.

2 Bleistiftstudien auf einem Blatt, um 1900.
Unsigniert, doch rückseitig mit Nachlaßstempel.

Blattmaß : 25 × 34 cm

Das Blatt teils gebräunt, in den äußersten Rändern etwas fingerfleckig und knickspurig. Die Blattkanten mit wenigen kleinen Läsuren, links mit Spuren vormaliger Einbindung in ein Skizzenbuch.

Zur Abbildung: Die tatsächliche Feinheit der linken Skizze kann auf dem Scan nur ungenügend dargestellt werden.

Typische Studie des jungen Carl Kessler, der 1899 Schüler an der Kgl.-Sächsischen Kunstgewerbeschule in Dresden war.

55 EUR





Franz Spulak (Zuschreibung) : Junger Mann beim Malen. - Aquarell, um 1920-1930

Franz Spulak (Zuschreibung) :

„Junger Mann beim Malen“

Aquarell,
am unteren rechten Blattrand bezeichnet: „Wegscheider“.

Unsigniert, nachdem das Aquarell jedoch in einem Konvolut mit ähnlichen, signierten Bildern erworben wurde, darf die Herkunft als gesichert gelten.

Um 1920-1930.

Darstellung/Blatt : 36,5 x 22,5 cm.

Das feste Papier am rechten Blattrand mit unregelmäßigem Randabschluß, obere Blattkante etwas knickspurig sowie winzige Löchlein (Reißnagelspuren) in allen Ecken.

22 EUR





Franz Spulak (Zuschreibung) : Militär / Offizier (k.k. Österreich-Ungarn). - 2 Aquarelle, um 1930

Franz Spulak (Zuschreibung) :

Militär / k.k. Österreich-Ungarn (Offizier, evtl. Oberstabsarzt)

2 Aquarell-Portraits, um 1930.

Unsigniert, nachdem die Aquarelle jedoch in einem Konvolut mit ähnlichen, signierten Bildern erworben wurden, darf die Zuschreibung als weitgehend gesichert gelten.

Blattmaße : ca. 25 × 19 cm / 34,5 × 24,5 cm

Das kleinere, ausgeführte Portrait auf festem Bütten, dieses in den breiten Rändern lichtschattig, stock- bzw. farbfleckig.
Die größere Aquarell-Studie auf einfachem Papier, in den Rändern knickspurig sowie fingerfleckig.

Die beiden Darstellungen selbst in guter Erhaltung.

48 EUR





Franz Hofer (1885-1915) : Prag / Karlsbrücke. - Radierung, Wien, Gesellschaft für vervielfältigende Kunst, Anfang 20. Jh.

Franz Hofer (1885-1915) :

Karlsbrücke in Prag

Radierung,
Wien, Gesellschaft für vervielfältigende Kunst, Anfang 20. Jh.

Darstellung/Plattenrand : 12 × 23,5 cm
Blatt : 30 × 40 cm

Das breitrandige Blatt teils mit Büttenrandabschluß, besonders im oberen wie rechten, unbedruckten Blattrand stockfleckig (siehe Abb.).
Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Franz Hofer (1885 Graz – 1915 Gorlice), österreichischer Maler und Grafiker.

25 EUR





Ferdinand Schmutzer (1870-1928 Wien) : Antwerpen / Kathedrale. - Radierung, Wien, Gesellschaft für vervielfältigende Kunst, Anfang 20. Jh.

Ferdinand Schmutzer (1870-1928 Wien) :

Antwerpen

Radierung,
Wien, Gesellschaft für vervielfältigende Kunst, Anfang 20. Jh.

Darstellung/Plattenrand : 28 × 15,5 cm
Blatt : 40 × 30 cm

Das breitrandige Blatt mit Büttenrandabschluß etwas stockfleckig sowie an der rechten Blattkante knickspurig (siehe Abb.).
Die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Ferdinand Schmutzer (1870 – Wien – 1928), österreichischer Druckgrafiker, Fotograf und Porträtmaler.

25 EUR





Polar-Forscher/Antarktis / Schiffs-Mannschaft/Gauss Expedition unter Erich von Drygalski. - 2 Photographien von J. Hamann, 1901

Photograph : Johann Hinrich W. Hamann (1859 -1935 Hamburg)

- 2 Offiziere der Gauss-Expedition
- Schiffs-Mannschaft der Gauss Expedition

2 Photographien,
bezeichnet und datiert, 1901.
Photopapier auf Orig.-Pappe aufgezogen.

Photographien: jeweils ca. 17,5 × 23 cm.
Unterlage : jeweils 30 × 36 cm.

Beide Pappen etwas stock- bzw. fingerfleckig,
die Pappe des Mannschaftsbildes dazu mit einigen dunklen Fahrern.
Kanten rundum berieben, Ecken gering bestoßen.

Die Fotografien schwach stockfleckig – ansonsten in guter Erhaltung.

Es handelt sich bei den Dargestellten um die Teilnehmer der Gauß-Expedition (1901-1903), der ersten deutschen Antarktis-Expedition unter der Leitung von Erich von Drygalski. Die beiden separat dargestellten Personen sind Offiziere der Gauß.

Zur Bestimmung der Photos (mit begleitendem Text)
findet sich ein Artikel im Netz, der unter „Ausreise der deutschen Gauss-Südpolarexpedition“ zu finden ist.

Nautika, Maritimes

195 EUR





Kiel : Fackelzug der Bürgerschaft. - Kol. Holzstich, ca. 1870-1890

Kiel : „Fackelzug der Bürgerschaft.“

Kol. Holzstich, ca. 1870-1890.

Darstellung : 15 × 16 cm
Blatt : 17,5 × 18,3 cm

Das dünne Zeitungspapier (rückseitig entsprechend mit Text) leicht gebräunt, am unteren Blattrand mit wenigen Bleistiftnotizen von alter Hand. Schwacher Lichtrand (vormaliger Passepartoutausschnitt) rund um die Darstellung (siehe Abb.).

Rückseitige Reste vormaliger Montage in den oberen beiden Ecken (siehe Abb.) vorderseits kaum merklich.

25 EUR






Weiter Weiter Weiter