Franz Spulak : Klobenstein (Südtirol) / Hotel Bemelmans-Post / Tourist-Information u.a. - 3 Aquarelle, 1974/75

Franz Spulak : Klobenstein (Ritten)

„Hotel Bemelmans / Klobenstein Information / Landschaft“

3 Aquarelle,
zwei davon signiert, ortsbezeichnet und datiert,1974/75.

Darstellung/Blatt : jeweils 24,5 × 34,5 cm.

Die Blätter zuäußerst an den Kanten etwas berieben bzw. mit Einbindungsspuren des Malblockes. Das Blatt mit Hotel Bemelmans in den unteren beiden Ecken knickspurig.
Alle drei Aquarelle ansonsten in guter, farbfrischer Erhaltung.

Klobenstein (italienisch Collalbo), Gemeinde Ritten, Italien

55 EUR





Franz Spulak (Zuschreibung) : Schloss Adldorf / Eichendorf. - Tusche, 1953

Franz Spulak : Schloss Adldorf.

Tusche, 1953.

Lediglich mit „Franz“ signiert, nachdem das Aquarell in einem Konvolut mit ähnlichen, signierten Zeichnungen erworben wurde, darf die Herkunft als gesichert gelten.

Darstellung : ca. 14 × 20 cm
Blatt : 21 × 29,5 cm

Das breitrandige Blatt lichtschattig und stockfleckig, mit teils blauen Druckspuren (Kugelschreiber) und Knick am unteren rechten Blattrand.
Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Markt Eichendorf, Landkreis Dingolfing-Landau, Niederbayern

45 EUR





Otto Lilienthal : Der Vogelflug als Grundlage der Fliegekunst. - REPRINT der 4. Auflage (v. 1889), 1943

Lilienthal, Otto : Der Vogelflug als Grundlage der Fliegekunst

REPRINT der 4. Auflage von 1889.
München/Berlin, Oldenbourg Verlag, 1943.

Oktav : 23 × 16 cm
Kollation : VIII, 195 Seiten. Mit 80 Abb., 8 Tafeln.

Orig.-Pappband mit schwarzem Prägedruck auf Deckel und Rücken. Kleine Beschabung (siehe Abb.) am unteren Kapitel, der Einband ansonsten nur minimal berieben. Papier innen qualitätsbedingt gebräunt, ganz vereinzelt schwach altfleckig – ansonsten recht ordentliches Exemplar.

45 EUR





Jesuiten (Frankreich) : "Arrivé des Jesuites Expulsés dans l'Etat Eclesiastique, Reception de leurs Deputés au General à Rome [...]" - Radierung, um 1762

Jesuiten (Frankreich) :

„Arrivé des Jesuites Expulsés dans l’Etat Eclesiastique, Reception de leurs Deputés au General à Rome; Sa douleur à la vue de leurs disgrace qui annonce la ruine total de l’Ordre.“

Radierung, um 1762.

Darstellung/Blatt (inkl. Schrift) : 34,7 × 52 cm.
Unterlageblatt : 39 × 58 cm.

Rechtwinkliger Einriss (ca. 3 cm) in der unteren linken Ecke (knapp am unteren Darstellungsrand, siehe Abb.).

Das Blatt auf ein etwas größeres Unterlageblatt montiert. Dieses etwas stockfleckig, mit zwei kleinen Einrissen an unterer wie rechter Kante.
Die Radierung selbst lediglich in der unteren linken Ecke schwach stockfleckig – ansonsten in guter Erhaltung.

Ankunft der in den Kirchenstaat vertriebenen Jesuiten, Empfang ihrer Stellvertreter beim General in Rom.

75 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Bei Oberstdorf im Allgäu (evtl. Trettachtal). - Aquarell

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

„Oberstdorf i. Allgäu (evtl. Trettachtal).

Aquarell,
unsigniert, jedoch vom Künstler ortsbezeichnet sowie
rückseitig mit Nachlaßstempel.

Um 1920-1930.

Blattmaß : 34 × 49 cm.

Erhaltungseinschränkungen:
Einriß (ca. 4 cm) mittig an oberer Blattkante, vom Künstler selbst alt hinterlegt (siehe Abb.).

Das feste Papier gebräunt, an den Rändern teils knickspurig bzw. mit kleinen Läsuren.
Drei kurze Pfeile sowie Bleistiftnotiz des Künstlers zuäußerst am oberen Blattrand.

Spielmannsauertal

85 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Bach bei Saalbach-Hinterglemm. - Aquarell

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Gebirgsbach bei Saalbach-Hinterglemm.

Aquarell,
unsigniert, rückseitig mit Nachlaßstempel.
Wohl nach 1945.

Darstellung/Blatt : 51 × 36,5 cm.

Die schmale weiße Umrandung vom Künstler selbst angelegt, ebendort geringe Leimreste. -
Die Darstellung insgesamt in guter farbfrischer Erhaltung.

Kitzbüheler Alpen, Pinzgau, Salzburg, Saalach, Glemmtal

125 EUR





Carl Kessler (Coburg 1876-1968 München) : Junge Malerin in Tunika. - Kohle, um 1900

Carl Kessler (1876-1968) :

Malerin in Tunika.

Kohle, um 1900.
Unsigniert, jedoch rückseitig mit Nachlaßstempel.

Blattmaß : ca. 40 × 53 cm

Deutliche Erhaltungseinschränkungen :
Die Blattränder rundum knittrig bzw. knickspurig, mit zahlreichen Einrissen (ca. 1-4 cm), Abriss an unterer rechter Ecke
Rückseitige Leimspuren (siehe Abb.) teils auch bildseits merklich.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

125 EUR





Libanon : Tyrus (Hafen) / Zedern. - 2 Photochromdrucke, um 1895

Hafen-Ansicht von Tyros (Libanon/Heiliges Land) / Libanon mit Cedern

2 Photochromdrucke, um 1895.

Bildmaß : 16,3 × 22,4 cm
Blatt : 24 × 32,5 cm

Die Photochromdrucke jeweils auf größeres, blaugrau meliertes Unterlageblatt aufgezogen.
Beide wellig, an den äußersten Rändern lichtschattig sowie gering stockfleckig.
Kleine Löchlein (Reißnagelspuren) in allen vier Ecken des Unterlageblattes der Libanon-Zedern.

Die Darstellungen selbst leicht angestaubt bzw. mit schwachen Abriebspuren – ansonsten in guter farbfrischer Erhaltung.
Unterhalb der Bilder von alter Hand ortsbezeichnet.

„Der Photochromdruck ist ein Flachdruckverfahren für die Wiedergabe von Halbtönen im rasterlosen Mehrfarbdruck mit Hilfe der Verwendung der Lichtempfindlichkeit von syrischem Asphalt. Die Technik wurde in den 1880er-Jahren vom Zürcher Lithografen Hans Jakob Schmid (1856–1924) bei der Photochrom Zürich (Orell Füssli) marktreif entwickelt. Annähernd einhundert Jahre lang war der Photochromdruck das effektivste rasterlose Flachdruckverfahren zur Herstellung von hochwertigen Farbreproduktionen, seine Blütezeit erlebte er in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.“ (Wikip.)

35 EUR





Clara Ege, geb. Mohr (Flensburg 1897 - München 1990) : Kreta/Polyrinia/Polyrrhenia. - 2 Aquarelle

Clara Ege, geb. Mohr (Flensburg 1897 – München 1990) : Kreta/Polyrinia

2 Aquarelle über Bleistift, um 1965.
Signiert und auf Unterlageblatt ortsbezeichnet:

Darstellung : 24 × 31,5 cm u. 18 × 23,5 cm
Unterlageblatt : 30,5 × 43 cm

Beide Aquarelle jeweils an der Oberkante auf ein schlichtes Unterlageblatt montiert (dort punktueller Leimdurchschlag). Die Unterlageblätter knickspurig sowie gering stockfleckig bzw. leimspurig.

Beide Aquarelle ansonsten in guter/farbfrischer Erhaltung.

Golf von Kissamos, Griechenland

Vita : Ege, Clara (geb. Mohr), dt. Bildhauerin, Seidenweberin, *9.5.1897 Flensburg, †9.10.1990 Grünwald/München. oo Eduard Ege […] Stud.: 1917-19 KGS Flensburg, bei dem Bildhauer Heinz Weddig. Enge Kontakte zur Graphikerin Anna Hochreuter sowie zur Wandervogelbewegung […] – BIBLIOGRAPHIE Wolff-Thomsen, 1994. – Mitt. R. Kaim, München 2001“ (Sven-Wieland Staps, in AKL XXXII, 2002, 295).

30 EUR





Konrad Huber (1920 Prien am Chiemsee 2015) : Bergbach / Waldlichtung. - Rötel-Studie, um 1946

Konrad Huber (1920 Prien am Chiemsee 2015) :

Bergbach / Waldlichtung / Fichtenwald

Rötel-Studie (teils weißgehöht),
signiert und datiert: „ K. Huber / 194(6).

Blattmaß : 32 × 26 cm

Erhaltungseinschränkungen :
Das Blatt rundum mit kleineren Randläsuren sowie einem langen, hinterlegten Einriss (ca. 5 cm) am unteren Blattrand, die Ecken knickspurig. Wenige kleine Fahrer (Bleistift, siehe Abb.) innerhalb der Darstellung.

Rückseitig weitere Studie (Kohle), Reste zur Fixierung angebrachter Papierstreifen in allen vier Ecken (siehe Abb.).

Konrad Huber – ab 1949 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Josef Hillerbrand, mit Schwerpunkt angewandte Malerei.

45 EUR






Weiter Weiter Weiter