G.F. Müller : Das Reich der redenden Tiere (Fabeln). - Nürnberg, Lotzbeck, 1847

G.F. Müller : Das Reich der redenden Thiere. Neuestes Fabelbuch für die Jugend.

Nürnberg, Lotzbeck, [1847].

Quer-Oktav : 19,5 × 24,5 cm.
Kollation : 58 S., zahlr. Abb.
Komplett : Seite für Seite und Tafel für Tafel gezählt.

Deutliche Erhaltungseinschränkungen :
Illustrierter Orig.- Halbleinenband. Rundum stark beschabt, bestoßen sowie altfleckig (siehe Abb.). Buchblock an drei Stellen gänzlich aufgeplatzt, Bindung bei entsprechend sorgfältigem Gebrauch jedoch immer noch stabil. Vorsätze und Frontispiz an den Rändern wurmlöchrig (außerhalb der Darstellung, siehe Abb.), Wachssiegel rückwärtig auf Frontispiz.
Datierung von alter Hand (Bleistift) unten auf Titel.
Papier innen durchgehend mal mehr mal weniger stock- bzw. altfleckig, zum Teil auch wasserrandig. Die Stahlstichtafeln gebräunt sowie ebenfalls stock- und altfleckig (siehe Abb.).

Insgesamt noch passables Exemplar.

Kinder- und Jugendbücher

75 EUR





Giuseppe Capogrossi (1900 - Rom - 1972) : Farblithographie aus XXe Siecle No. 33. - Paris, 1969

Giuseppe Capogrossi (1900 – Rom – 1972)

Farblithographie, 1969.

Als originalgraphisches Blatt erschienen im Kunstmagazin :
XXe Siecle No : 33. – Paris, G. di San Lazzaro.

Blattmaß : 31 × 48 cm.

Der orig. Mittelfalz mit kleinen Löchlein (Spuren der ursprünglichen Einbindung, siehe Abb.). Das Blatt mit wenigen Fingerknicken sowie winzigen Farbpünktchen (wohl beim Druck entstanden) in den unbedruckten Rändern.

Die Darstellung selbst in schöner, farbfrischer Erhaltung.

Künstlergruppe „Origine“, Neokubismus, Accademia di Belle Arti/Neapel





Konrad Huber (1920 Prien am Chiemsee 2015) : Bergbach / Waldlichtung. - Rötel-Studie, um 1946

Konrad Huber (1920 Prien am Chiemsee 2015) :

Bergbach / Waldlichtung / Fichtenwald

Rötel-Studie (teils weißgehöht),
signiert und datiert: „ K. Huber / 194(6).

Blattmaß : 32 × 26 cm

Erhaltungseinschränkungen :
Das Blatt rundum mit kleineren Randläsuren sowie einem langen, hinterlegten Einriss (ca. 5 cm) am unteren Blattrand, die Ecken knickspurig. Wenige kleine Fahrer (Bleistift, siehe Abb.) innerhalb der Darstellung.

Rückseitig weitere Studie (Kohle), Reste zur Fixierung angebrachter Papierstreifen in allen vier Ecken (siehe Abb.).

Konrad Huber – ab 1949 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Josef Hillerbrand, mit Schwerpunkt angewandte Malerei.

75 EUR





Oscar Baumann : Durch Massailand zur Nilquelle. - REPRINT - Johnson Reprint Corporation, 1968

Oscar Baumann : Durch Massailand zur Nilquelle.

Reisen und Forschungen der Massai-Expedition des deutschen Antisklaverei-Komite in den Jahren 1891-1893.

Reprint/Nachdruck der gleichnamigen Ausgabe erschienen bei Dietrich Reimer, Berlin, 1894.

New york, Johnson Reprint Corporation, 1968.

Bitte beachten : REPRINT/NACHDRUCK

Groß-Oktav: 23,5 × 16 cm.
Kollation : XIII, [1] Bl., 385 Seiten (komplett).

Fester Ganzleinenband mit Goldprägung auf Rücken und Deckel. Einband rundum berieben, Kratz- bzw. Stoßspur am vorderen Deckel, Rücken lichtbleich (siehe Abb.). Fingerkuppengroße Abriebspuren auf vorderem Vorsatz und der Einstecklasche hinten. Papier innen an den Rändern leicht gilbig – ansonsten sauber/ordentlich.

Leichter Rauchgeruch.

75 EUR





Otto G. Houtrouw : Ostfriesland. - REPRINT - Leer, Schuster, 1974

Otto G. Houtrouw : Ostfriesland.

Eine geschichtlich-ortskundige Wanderung gegen Ende der Fürstenzeit.

2 Bände in einem Band.

Reprint/Unveränderter Nachdruck der Ausgabe Aurich 1889/1891 mit Genehmigung des Verlages A.H.F. Dunkelmann, Aurich.

ISBN: 379630088X (ISBN-13: 9783796300882)

Leer, Schuster, 1974.

Bitte beachten : REPRINT/NACHDRUCK

Groß-Oktav: 23,5 × 16 cm.
Kollation : 538 S., 458 S., einige Abb. s/w (komplett).

Illustr. Ganzleinenband. Einband rundum berieben, Schnitt etwas altfleckig – innen sehr sauber/ordentlich.

Landeskunde, Geschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde, Norddeutschland, Niedersachsen

55 EUR





Hohenwart : Closter Hohenwartt. - Kupferstich aus A. W. Ertl, 1705

Hohenwart : „Closter Hohenwartt.“

Kupferstich aus Anton Wilhelm Ertl,
Chur-Bayrischer Atlas, 1705.

Darstellung : 8,2 × 14,2 cm.
Blatt : 9,4 × 15 cm.
Passepartout : 24 × 30 cm.

Kräftiger Abzug. Das Blatt wegen der Knapprandigkeit an zwei Seiten professionell angerändert.
Unter breitrandigem Schrägschnittpassepartout.

Gemarkungen : Deimhausen, Freinhausen, Haidforst, Hohenwart, Klosterberg, Koppenbach, Lindach, Seibersdorf, Weichenried, Thierham, Schlott. – Region Ingolstadt.

30 EUR





Markt Schwaben - Grafing : Marckh Schwaben / Marckh Graffing. - 2 Kupferstiche von M. Wening auf 1 Bl., um 1750

Markt Schwaben – Grafing : „Marckh Schwaben“ / „Marckh Graffing.“

Zwei Kupferstiche von Michael Wening auf einem Blatt, um 1750.
2. Auflage (mit Plattennummer M 181).

Die 1. Auflage erschien bereits 1701.

Darstellung jeweils : ca. 12,5 × 35 cm.
Blatt : 30 × 39 cm.

Der Abzug von „Markt Schwaben“ auf der rechten Seite teils nicht ganz gleichmäßig zeichnend. Bildseits kaum merkliche Papierfalte, die vertikal im linken Darstellungsbereich verläuft (siehe Abb. 2 u. 3).
Das Blatt wurde fachgerecht von Stockflecken gereinigt.

Orte der näheren u. weiteren Umgebung : Ottenhofen, Wörth, Neuching, Pastetten, Finsing, Forstinning, Anzing, Pliening, Poing, Moosinning, Forstern, Erding, Walpertskirchen, Buch am Buchrain, Oberding, Kirchseeon, Kirchheim bei München, Hohenlinden, Zorneding, Moosach, Vaterstetten, Eitting, Aschheim, Feldkirchen, Ebersberg, Bruck, Frauenneuharting, Aßling, Steinhöring

95 EUR





S. Iohann (S. Johann). - Kupferstich aus Meisners Schatzkästlein. - Ausgabe bei Paul Fürst, Nürnberg, 1637-1678

„S. Iohann.“

Kupferstich, ca. 1637-1678.

Aus : „Libellus Novus Politicus Emblematicus Civitatum Pars“
(Daniel Meisner’s Schatzkästlein). – Ausgabe bei Paul Fürst (C 41).

Darstellung (Plattenrand) : 10,5 × 14,5 cm.
Blatt : 15,3 × 19 cm.

In der Platte unten mittig monogr.: „I.H.“,
siehe K. Eymann, in: D. Meisner – E. Kieser, Politisches Schatzkästlein, S. 10 ff.

Das breitrandige Blatt mit einem ganz schwachen kreisrunden Fleckchen links im unbedruckten Rand sowie einem Papiereinschluß oberhalb der Darstellung – die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Emblematik, Gottes Gaben, Nachhaltigkeit

55 EUR





Johann Stephan Pütter : Über den Unterschied der Stände, besonders des hohen und niederen Adels in Deutschland. - Göttingen, Vandenhoeck und Ruprecht, 1795

Johann Stephan Pütter :
Über den Unterschied der Stände, besonders des hohen und niederen Adels in Teutschland.

Zur Grundlage einer Abhandlung von Mißheirathen teutscher Fürsten und Grafen

Göttingen, Vandenhoeck und Ruprecht, 1795.

Oktav : 20,5 × 13 cm
Kollation : [11] Bl., 168 S.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Fester Pappband der Zeit mit Rückenschildchen. Einband angestaubt, lichtbleich, altfleckig, mit kleinen Stoßspuren an den oberen Ecken. Innen mehrere Blätter alt- bzw. stockfleckig, fingerkuppengroßer Tintenfleck auf Blatt/Seite 11-12 (Text noch lesbar, siehe Abb.).

Insgesamt recht passables Exemplar.

Selten!

95 EUR





[Anonymus] : Ochse / Stier / Rind. - Radierung

[Anonymus] : Ochse / Stier / Rind

Radierung,
in der Platte signiert (für mich nicht entzifferbar).

Darstellung : 18 × 22 cm
Blatt : 30 × 35,5 cm

Das Blatt wurde von Stockflecken gereinigt (Papier dadurch aufgehellt).

Die breiten Blattränder etwas alt- bzw. fingerfleckig, winziges Löchlein oben rechts. Fingernagelgroße Bräunung oben rechts innerhalb der Radierung -
die Darstellung ansonsten in schöner Erhaltung.

boeuf, ox

28 EUR






Weiter Weiter Weiter