Carl Kessler (*1876): Kalvarienbergkirche Zirl bei Innsbruck - Aquarell

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Kapelle bei Zirl (Herbst)

Aquarell,
unsigniert, jedoch vorder- wie rückseits vom Künstler selbst ortsbezeichnet
sowie mit Nachlaßstempel.

Darstellung/Blatt : 27 × 20 cm.

Das Aquarell etwas angestaubt, stock- bzw. altfleckig, die Ecken mit kleinen Knickspuren.

55 EUR





Carl Kessler (*1876): Gebirgstal im Winter (evtl. Klosters/Schweiz) - Aquarell

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Winterliches Gebirgstal (evtl. Klosters/Schweiz).

Studie (Aquarell/Bleistift).
Unsigniert, jedoch rückseitig mit Nachlaßstempel.

Um 1925-1935.

Darstellung : 23 × 22 cm.
Blatt : 23 × 29 cm.

Das feste Papier an den Rändern etwas lichtschattig sowie insgesamt leicht angestaubt. Die Darstellung ansonsten in guter Erhaltung.

45 EUR





Carl Kessler (*1876) : Gebirgstal / Hochtal - (Aquarell/Bleistift)

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Gebirgstal

Aquarell/Bleistift.
Unsigniert,jedoch rückseitig mit Nachlaßstempel.

Um 1920-1925.

Darstellung/Blatt : 12,5 × 21 cm.

Die kleine Studie an den unbemalten Stellen etwas angestaubt bzw. mit schwachen Farbwischern (siehe Abb.) -
ansonsten in guter Erhaltung.

55 EUR





Gernsbach : Schloss Eberstein u. Klingelkapelle - Aquatinta, um 1820

Ansicht des Schlos-Eberstein im Murgthal / Vue du chateau d’Eberstein dans le Murgthal.

Radierung (Aquatinta) von Carl Kuntz,
Karlsruhe, um 1820.

Darstellung : 26 × 35,8 cm
Blatt : 36 × 43 cm

Das Blatt rückseitig gänzlich mit Natron-Papierstreifen hinterlegt (siehe Abb.), dadurch wurden einige längere horizontale Risse in der Darstellung (mit-)geschlossen.

Mehrere Einrisse und Läsuren entlang der Ränder.

Fingerkuppengroße Beschabung in der oberen linken Ecke. Bräunungen (Leimdurchschlag) im Schriftzug unterhalb der Darstellung.

Kein Blatt für Sammler, aber immer noch dekorativ im Ganzen.

Gernsbach-Obertsrot, Neu-Eberstein, Neueberstein, Baden-Württemberg, Lk. Rastatt, Schwarzwald, Murgtal

55 EUR





Carl Kessler (*1876): Kapelle bei Arosa (Graubünden) - Aquarell (Studie)

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Kapelle bei Arosa (Graubünden / Schweiz)

Aquarell über Bleistift (Studie),
nicht signiert, jedoch rückseitig mit Nachlassstempel.

Um 1920-1930.
Darstellung/Blatt : 13 × 18,5 cm

Die kleine Studie an den unbemalten Stellen etwas angestaubt
bzw. mit schwachen Farbwischern (siehe Abb.).

Kanton Graubünden, Arosa Lenzerheide, Calfreisen, Castiel,
Langwies, Lüen, Molinis, Peist, St. Peter-Pagig

.

Versand innerhalb Deutschlands frei!

55 EUR





[Anonymus] : Homburg (Saarland) - Aquarell, 1944

[Anonymus] :

Homburg/Saar – Protestantische Stadtkirche

Aquarell über Tusche,
unten rechts ortsbezeichnet und datiert, (19)44.

Darstellung/Blatt : 24,5 × 25,5 cm

Das zarte Aquarell auf ein gering größeres Unterlageblatt montiert. Das dünne Papier etwas nachgedunkelt sowie in den unteren beiden Ecken etwa fingerkuppengroß berieben (außerhalb der Darstellung) – ansonsten in guter Erhaltung.

35 EUR





Petra Clemen (*1911) : Fisch-Frau (Fantasy) - Tusche, ca. 1940

Petra Clemen (1911 Bonn – 1986 Bad Endorf) :

Fisch-Frau (Hilfstitel)

Zeichnung (Tusche/Deckweiß),
wohl um 1940.

Unsigniert. Nachdem das Blatt jedoch in einem Konvolut mit anderen, signierten Bildern der Künstlerin erworben wurde, darf die Zuschreibung als gesichert gelten.

Darstellung/Blatt : 23,5 × 17 cm.

Die sehr feine Zeichnung auf blau lasiertem, festen Papier. Linsengroße, ringförmige Bräunung in der Schwanzflosse des zweiten Fisches von rechts (siehe Abb.) – die Darstellung ansonsten in sehr guter Erhaltung.

Rückseitig Spuren vormaliger Montage entlang der oberen Blattkante (bildseits unmerklich).

Die Buchillustratorin Petra Clemen wurde 1911 in Bonn geboren, 1936 zog sie mit ihrer Familie nach (Bad) Endorf. Sie arbeitete u.a. für Verlage wie Otto-Müller, Lambert Schneider, Prestel.

145 EUR





Haunzenbergersöll (Bodenkirchen) : "Schloß Haunzenbergersoll". - Kupferstich von Michael Wening, um 1750

Haunzenbergersöll (Bodenkirchen) : „Schloß Haunzenbergersoll“.

Kupferstich von Michael Wening, um 1750.
2. Auflage.

Die 1. Auflage erschien bereits 1723.

Darstellung : 12,5 × 17 cm.
Blatt : 15 × 20 cm.

Schwacher Abzug, Bezeichnung des Adelsgeschlechts (Bleistift) unterhalb des Wappens.
Am linken sowie oberen Blattrand knapp beschnitten.

Hautzenberger. – Orte in der Umgebung: Wurmsham, Egglkofen, Schönberg, Vilsbiburg, Lohkirchen, Oberbergkirchen, Neumarkt-Sankt Veit, Velden, Buchbach, Schalkham, Zangberg, Niederbergkirchen, Neufraunhofen, Geisenhausen

20 EUR





Marchena (Spanien): Kupferstich, Meisner Schatzkästlein/bei Fürst, 1637-1678

Marchena : „Marchena in Hispania“.

Gesamtansicht mit emblematischer Darstellung im Vordergrund und gestoch. Devise resp. Sinnspruch (dt. und lat.) ober- und unterhalb des Bildes.

„TAMEN NON ODIT.“

Kupferstich aus „Libellus Novus Politicus Emblematicus Civitatum Pars“ (Daniel Meisner’s Schatzkästlein).
Ausgabe bei Paul Fürst (G 77), Nürnberg 1637-1678.

Darstellung (Plattenrand) : 10 × 14,5 cm.
Blatt : 15 × 18 cm.

Fauser, Repertorium älterer Topographie, Nr. 8490.

Die äußeren Blattränder etwas gebräunt und stockfleckig – die Darstellung selbst davon jedoch unberührt.

Provinz Sevilla, Andalusien, Spanien, Espagna

45 EUR





Christiane Reinhardt (*1946 Nördlingen): Orient/Okzident - Mischtechnik, 1990

Christiane Reinhardt (*1946 Nördlingen) :

„Orient/Okzident“

Mischtechnik auf Büttenpapier,
rückseitig signiert und datiert (19)90.

Darstellung : 27,5 × 19 cm
Blatt : 29,5 × 21 cm

Das Blatt in sehr schöner Erhaltung.

Vita/Ausstellungen u.a. auf der Homepage der Künstlerin :
www.christiane reinhardt.de

65 EUR






Weiter Weiter Weiter