Panorama : Elbtal/Dresden/Lockwitz/Scharfenberg/Loschwitz u.a. - Kupferstich von Caspar Merian, um 1690

Panorama : Dresden und Umgebung.

„Prospect Deß Elbstroms umb Dresden, wie solches auff dem Berg Zu Loschwitz Zu Sehen ist“

Kupferstich von 3 Platten (auf 3 Einzelblättern),
von Caspar Merian, um 1690.

Aus: Matthäus Merian d. Ae. :
Topographia Superioris Saxoniae Thüringiae / Misniae Lusatiae etc:
Das ist Beschreibung der Vorn[embste]n und Bekantesten Stätt/ und Plätz/ in Churfürstenthum Sachsen/ Thüringen/ Meissen/ Ober und NiderLaußnitz und einverleibten Landen […]. – Frankfurt/M., ca. 1690.

Darstellung : jeweils 24,5 × 34,3 cm
Blattmaß : jeweils ca. 31 × 38 cm

Erhaltungseinschränkungen :
Das mittlere Blatt (mit dem Titel) an der rechten Seite direkt entlang des Darstellungsrandes beschnitten. Alle drei Blätter jeweils am orig. Mittelfalz leimschattig sowie mit Bräunungen bzw. Rostfleckchenen (siehe Abb.). Kleiner Einriss (ca. 1 cm) in der unteren rechten Ecke eines Blattes.

Zur Abbildung: Aufgrund ihrer Größe können die Blätter nur in Teilen abgebildet werden.

Weitere Orte : Siebeneichen, Plauen, Leymen, Blasewitz, Friessnitz

125 EUR





Pirna (Gesamtansicht) : "Pirnau". - Kupferstich von Caspar Merian, um 1690

Pirna (Gesamtansicht) : „Pirnau“.

Kupferstich von Caspar Merian, um 1690.

Aus: Matthäus Merian d. Ae. :
Topographia Superioris Saxoniae Thüringiae / Misniae Lusatiae etc:
Das ist Beschreibung der Vorn[embste]n und Bekantesten Stätt/ und Plätz/ in Churfürstenthum Sachsen/ Thüringen/ Meissen/ Ober und NiderLaußnitz und einverleibten Landen […]. – Frankfurt/M., ca. 1690.

Darstellung (Plattenrand) : 19,3 × 51 cm
Blatt : 31 × 58 cm

Deutliche Erhaltungseinschränkungen :
Das breitrandige Blatt mit mehreren vertikalen wie diagonalen Papierfältchen, Bräunungen bzw. Stockflecken (siehe Abb.). Kleiner Einriss (ca. 1 cm) links an der unteren Blattkante, der originale Mittelfalz leimschattig. Der rechte Blattteil (ca. 19 cm Breite) wurde offensichtlich vor dem Druck angestückt.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Freistaat Sachsen

85 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Sils / Fextal (Schweiz). - Aquarell

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Fextal/Sils (Engadin)

Aquarell,
unsigniert, jedoch rückseitig vom Künstler ortsbezeichnet
sowie mit Atelierstempel.

Um 1915-1925.

Darstellung/Blattmaß : 33,5 × 48 cm

Erhaltungseinschränkungen:
Das Blatt etwas nachgedunkelt, in allen vier Ecken sowie zum Teil auch entlang der äußersten Kanten knickspurig, mit minimalen Abrissen an den beiden linken Ecken. Einige wenige Stockfleckchen bzw. winzige Beschabungen im oberen Darstellungsbereich.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden. Wo die Farbe auf dem Scan lila erscheint changiert sie im Aquarell mehr in unterschiedlichen Blautönen.

Val Fex, Oberengadin, Kanton Graubünden, Gemeinde Sils im Engadin/Segl

95 EUR





Schillingsfürst (Gesamtansicht). - Stahlstich von J. Poppel/Lebsché, um 1875

Schillingsfürst (Gesamtansicht).

Stahlstich von J. Poppel nach Lebsché, um 1875.

Aus : „Das Königreich Bayern. Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten“.
Hrsg. von Hermann von Schmid.

Darstellung : 11 × 16,5 cm
Blatt : 21,5 × 29 cm

Schwacher Abpuderung von Druckerschwärze in den breiten unbedruckten Rändern – die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Mittelfranken, Schloss Schillingsfürst, Haus Hohenlohe-Schillingsfürst. – Orte in der näheren Umgebung: Gebsattel, Buch am Wald, Leutershausen, Dombühl, Wörnitz, Diebach

28 EUR





Ansbach (Gesamtansicht). - Stahlstich von Poppel/Koch, um 1875

Ansbach (Gesamtansicht).

Stahlstich von J. Poppel nach Koch, um 1875.

Aus : „Das Königreich Bayern. Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten“.
Hrsg. von Hermann von Schmid.

Darstellung : 11,5 × 19,5 cm
Blatt : 21,5 × 29 cm

Schwacher Abrieb von Druckerschwärze in den breiten unbedruckten Rändern – die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Mittelfranken

45 EUR





Würzburg: Festung und Brücke. - Stahlstich von J. Poppel, um 1875

Festung und Brücke zu Würzburg.

Stahlstich gez. u. gest. von J. Poppel, um 1875.

Aus : „Das Königreich Bayern. Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten“.
Hrsg. von Hermann von Schmid.

Darstellung : 11 × 15,5 cm
Blatt : 21,5 × 29 cm

Das Blatt in den breiten Rändern mit einigen winzigen Pünktchen sowie etwas Abrieb von Druckerschwärze – die Darstellung selbst in schöner Erhaltung.

Festung Marienberg, Festung Unser Frauen Berg

28 EUR





Militär/Uniformen : Herzogtum Braunschweig - Artillerie/Offizier/Gemeiner. - Altkol. Lithographie aus Eckert/Monten, 1838-1843

Militär/Uniformen :
„Herzogthum Braunschweig / Artillerie / Offizier / Gemeiner“

Altkolorierte Kreide-Lithographie.

Aus: Eckert/Monten: “Das deutsche Bundesheer in charakteristischen Gruppen”.
Würzburg, Eckert u. Weiß, 1838-1843.

Darstellung/Blatt: 34 × 24 cm

Das Blatt in den Randbereichen etwas fingerfleckig, knickspurig sowie mit kleinen Einrissen (hinterlegt) an der linken Kante. Am rechten Blattrand sehr knapp an der Darstellung beschnitten (siehe Abb.). Einige wenige Stockfleckchen in der Himmelspartie – die Darstellung ansonsten in guter Erhaltung.

Militaria

20 EUR





Der Strumpfstricker/Strumpfwirker. - Kupferstich, um 1780

„Der Strumpfstricker“

Kupferstich, um 1780.
Mit erklärendem Text in Deutsch, Latein, Französisch und Italienisch.

Darstellung (=Plattenrand) : 12 × 13,5 cm
Blattgröße : 21 × 18,5 cm

Blatt und Abzug in schöner Erhaltung.

Altes Handwerk, le Faiseur de bas, il Calzettajo





Der Beutler /Säckler. - Kupferstich, um 1780

„Der Beutler. (Säkler)“

Kupferstich, um 1780.
Mit erklärendem Text in Deutsch, Latein, Französisch und Italienisch.

Darstellung (=Plattenrand) : 11,5 × 14 cm
Blattgröße : 21 × 18,5 cm

Blatt und Abzug in schöner Erhaltung.

Altes Handwerk, Säckler, Täschner, Taschen, Handschuhe, le gantier ou les faiseur de bourfes et de poches, il lavoratore di borse





Günter Grass & Günter "Baby" Sommer : Es war einmal ein Land. - Steidl, 1987

Günter Grass & Günter „Baby“ Sommer : Es war einmal ein Land.

Lyrik und Prosa / Schlagzeug und Perkussion.

2 Langspielplatten und 1 Lesebuch,
gesprochen von Günter Grass und mit Perkussionsmusik von Günter Sommer.

Göttingen, Steidl, 1987.

Folio : 34 × 33,5 cm.
Kollation : 83 S., mit Abb. s/w.

In Orig.-Leinenmappe mit mont. Deckelportrait und Holzrahmen.

Leinenschuber an den Ecken etwas berieben, kaum merkliche Kratzspuren auf den Deckeln. Die illustr. Plattenhüllen mit geringen Handhabungsspuren, Textband und Langspielplatten in schöner Erhaltung.

38 EUR






Weiter Weiter Weiter