Theo Sprenzinger (*1911): Landsberg am Lech. - Bleistift

Theo Sprenzinger (1911 München – 1997 Kottgeisering)

„Landsberg a. Lech Standort der A.L. (Ausb. Leiter) Landsberg.“

Bleistift, unten links signiert.

Darstellung/Blatt : 17,5 × 24,5 cm
Unterlagekarton : 21,5 × 31 cm
Beigelegt ein Streifen der vormaligen Passepartoutrückseite (evtl. vom Künstler selbst beschrieben).

Das Blatt entlang der Oberkante sowie an den beiden unteren Ecken auf gering größeren Karton montiert,
die Zeichnung in schöner Erhaltung.

Theo Sprenzinger (1911 München – 1997 Kottgeisering), erlernte zunächst das Goldschmiede- und Graveurhandwerk. Anschließend studierte er Malerei bei Max Bergmann und Moritz Heymann, ab 1933 bei Prof. A. Schinnerer an der Akademie der bildenden Künste in München. Theo Sprenzingers künstlerisches Schaffen wurde 1940 durch Einberufung zum Militärdienst (als Kartenzeichner) unterbrochen. Erst 1946 kehrte er aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft heim.

65 EUR





Theo Sprenzinger (*1911): Weichselfischer, Feder

Theo Sprenzinger (1911 München – 1997 Kottgeisering)

Krakau / „Weichselfischer“

Federzeichnung,
unten rechts signiert.

Darstellung/Blatt : 18 × 25,5 cm
Unterlagekarton : 21 × 29 cm

Das Blatt entlang der Oberkante auf gering größeren Karton montiert.
Die Zeichnung an rechter wie unterer Kante hinterlegt (siehe Abb.), ansonsten in guter Erhaltung.

Theo Sprenzinger (1911 München – 1997 Kottgeisering), erlernte zunächst das Goldschmiede- und Graveurhandwerk. Anschließend studierte er Malerei bei Max Bergmann und Moritz Heymann, ab 1933 bei Prof. A. Schinnerer an der Akademie der bildenden Künste in München. Theo Sprenzingers künstlerisches Schaffen wurde 1940 durch Einberufung zum Militärdienst (als Kartenzeichner) unterbrochen. Erst 1946 kehrte er aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft heim.

35 EUR





Theo Sprenzinger (*1911): Augsburg-Pfersee, Bleistift

Theo Sprenzinger (1911 München – 1997 Kottgeisering) :

„St.O. des Inf. Ers. Batl. 316 – Augsburg-Pfersee / General-Kneußl-Kaserne“

Bleistift,
im Blatt unten rechts signiert.

Darstellung/Blatt : 17,5 × 24,5 cm.
Unterlagekarton : 20,5 × 29,5 cm.
Beigelegt ein Streifen der vormaligen Passepartoutrückseite (evtl. vom Künstler selbst beschrieben).

Das Blatt an vier Ecken auf gering größeren Unterlagekarton montiert,
die Zeichnung in sehr schöner Erhaltung.

Die drei 1934/36 in Pfersee errichteten Kasernen, Heeresnachrichten-, Luftnachrichten- und Neue Infanteriekaserne (General-Kneußl-Kaserne), wurden nach 1945 von der US-Army zur Sheridan-Kaserne zusammengefasst, benannt nach dem Gefreiten Carl V. Sheridan, Träger der ‚Medal of honor‘ (siehe Wißner-Verlag/Stadtlexikon Augsburg).

35 EUR





[Anonymus] : Stadt am Meer - Aquarell

[Anonymus] : Stadt am Meer

Aquarell (mit Deckweiß),
nicht signiert/datiert.

1. Hälfte 20. Jahrhundert.

Darstellung : 17,5 × 28 cm
Passepartout : 39,5 × 47,5 cm

Erhaltung : Das Aquarell auf feste Pappe montiert sowie unter ein breitrandiges Passepartout gelegt (ebenso an den Außenkanten fest montiert). Das Passepartout gebräunt, lichtschattig und etwas altfleckig.

Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Das Blau auf dem Blatt changiert deutlich mehr in ein helles Azurblau, als es in der Abbildung hier erscheint.“

.
Für Alter und Echtheit garantiere ich.
Versand innerhalb Deutschlands kostenlos.

65 EUR





Otto Miller-Diflo (1878 Hasberg-1949 München): Schrebergärten - Öl/Hartfaser

Otto Miller-Diflo (1878 Hasberg/Schwaben – 1949 München) :

[Schrebergärten vor der Stadt]

Öl auf Hartfaser,
unten rechts signiert.

Bildmaß : 46 × 64,5 cm

Das Gemälde in guter Erhaltung,
lediglich an den äußersten Rändern stärkere Beschabungen bzw. Fehlstellen (Breite ca. 1cm), die bei einer Rahmung vollständig vom Falz verdeckt würden.

Otto Miller-Diflo, Landschafts- u. Blumenmaler, seit 1912 regelmäßiger Aussteller im Münchner Glaspalast.

250 EUR





Graf/Filzl: 90 Jahre Rania München 1868 - 1958 - München, 1958

Max Graf / A.H. Filzl (Bearb.) :

90 Jahre Rania München 1868 – 1958

Eine Denkschrift zum neunzigsten Stiftungsfest

München, 1958.

Groß-Oktav : 24 × 16,5 cm
Kollation : 196 S., [8] Bl. (Abb. s/w)
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Illustr. Orig.- Broschur. Umschlag etwas lichtschattig, altfleckig, bestoßen und mit Knickspuren. Klammerheftung auf der letzten Seite sichtbar, Heftung fest/stabil.
Papier innen qualitätsbedingt gebräunt, mit kleiner Druckspur in der unteren Ecke –
ansonsten, insgesamt recht ordentliches Exemplar.

Beiliegend eine Postkarte des Altherrenverbandes Rania mit Unterschriften sowie ein Kurzbrief des Philisteriums von 1969.

Burschenschaft, Studentica, Studentenverbindung, Pennalverbindungen, Verbindungswesen

45 EUR





Buchner: Über die Einwohner Deutschlands - Historische Abhandlung, 1839

Andreas Buchner : Ueber die Einwohner Deutschlands im II. Jahrhundert der christlichen Zeitrechnung, namentlich über Sachsen und Bayern nach Claudius Ptolemaeus.

Historische Abhandlung.
Originaltext mit beigefügten Varianten deutscher Übersetzung und topographischen Erklärungen.

München, Akademie der Wissenschaften, 1839.

Quart : 26,5 × 21 cm.
Kollation : [1] Bl., XXVI, [1] Bl., 60 S., [1] Bl. (Errata).
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Original-Broschur. Umschlag und Rücken angestaubt, altfleckig, mit Knick- bzw. Druckspuren sowie mit einigen kleinen Einrissen am Rücken – Heftung jedoch fest/stabil. Vorderer Umschlag und Titel mit alten Bibliothekssignaturen. Papier innen durchgehend mal mehr mal weniger stockfleckig.

Insgesamt passables Studienexemplar.

Nachschrift mit Aufstellungen der Völker in Deutschland nach dem Tropaeum Alpium sowie Strabo, Plinius, Corn. Tacitus

25 EUR





Ruth Speidel (*1916 München): Geigelstein/Priener Hütte - Aquarell

Ruth Speidel (*1916 München) :

Blick von der Priener Hütte

Aquarellstudie

Nicht signiert, jedoch
unmittelbar aus dem Atelier der kürzlich verstorbenen Bildhauerin erworben,
mit Nachlass-Stempel.

Wohl Mitte/2. Hälfte 20. Jh.

Blattmaße : 17,5 × 23,5 cm / 17,5 × 25 cm

Papier etwas nachgedunkelt – ansonsten farbfrische, lockere Studie in guter Erhaltung.
Kostenlose Beigabe: Beidseitig bemaltes Blatt mit Studien um Schleching/Ettenhausen, dieses mit großem Eckabriss sowie mehreren Einrissen.

35 EUR





Ernst von Destouches (1843-1916) : Den Pappenheimern! Gedächtnißzettel. - Einblattdruck, München, 1883

Ernst von Destouches (1843-1916) : Den Pappenheimern! Gedächtnißzettel.

Einblattdruck
mit Zinkätzung nach einer Zeichnung von K. Gampenrieder.
datiert : „München, am St. Christinen-Abend A.D. 1883“.

[München], [Knorr und Hirth], [1883].

[2] Blatt
Blattmaß : 50,5 × 32,5 cm.

Das Doppelblatt mit Büttenrandabschluß zum Teil stärker gebräunt, angestaubt und stockfleckig. Deutliche horizontale wie vertikale Knickspur (siehe Abb.).
Das großformatige Blatt ansonsten in guter Erhaltung.

Das Papier zeigt sich für eine Datierung auf 1883 von erstaunlicher Frische, dennoch scheint es sich nicht um einen späteren Abdruck zu handeln (vgl. Bayerische Staatsbibliothek/Signatur: 4 P.o.germ. 36 f,101/142#Beibd.102)

Folgende Gruppen und Personen werden genannt : Gesangverein „Die Bären“ (München), Herr Staubwasser, Goldschmied Gampenrieder, Oberstleutnant Sixt, Herr Schnoder, Herr Zeller (Papier)

Karl Wilhelm August Gampenrieder (1860 – München – 1927); deutscher Maler, studierte ab 1877 bei Gyula Benczúr und Wilhelm von Lindenschmit an der Münchener Akademie der Bildenden Künste und porträtierte in zahlreichen Ölgemälden die hiesige Gesellschaft.

Ernst von Destouches (1843 – München – 1916), Archivar, Gründer des Städtischen Historischen Museums München (Stadtmuseum)

25 EUR





Franz Dirlmeier: Aristoteles - Eudemische Ethik, Darmstadt, 1962

Aristoteles (übersetzt von Franz Dirlmeier) :

Eudemische Ethik

Reihe: Aristoteles Werke in deutscher Übersetzung (Band 7).
Herausgegeben von Ernst Grumach.

Darmstadt, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1962.

Groß-Oktav : 24,5 × 17,5 cm.
Kollation : 504 S.

Ganzleinenband mit grauem Oberschnitt und Goldprägung auf vorderem Deckel und Rücken. Schutzumschlag etwas beschabt, lichtschattig bzw. gebräunt, mit mehreren Ein- bzw. Ausrissen und Läsuren (siehe Abb.). Schnitt gering fleckig, Papier innen nachgedunkelt – Buchzustand ansonsten sehr sauber/ordentlich.

22 EUR






Weiter Weiter Weiter