Cecilienhilfe (Preußen) : Kronprinzessin Cecilie mit Prinzessin Alexandrine. - Tiefdruck, 1915

Cecilienhilfe (Preußen) : Kronprinzessin Cecilie mit Prinzessin Alexandrine.

Erste Aufnahme der Frau Kronprinzessin mit Prinzessin Alexandrine.

Schriftzug gedruckt (nicht von Hand geschrieben!) : „Zum Besten meiner Cecilienhilfe“

Tiefdruck nach einer Photographie von C.J. v. Dühren
bei Willi Simon G.m.b.H. Berlin, 1915.

Blattmaß : 32 × 22 cm.

Das Blatt gering stockfleckig, mit einer durchgängigen vertikalen Linie von Pünktchen, ca. 6 cm innerhalb des linken Blattrandes.
Rückseitig schmaler Streifen früherer Montage an der äußersten oberen Blattkante (siehe Abb.).

Cecilie Auguste Marie Herzogin zu Mecklenburg(-Schwerin) (* 20. September 1886 im Schweriner Schloss; † 6. Mai 1954 in Bad Kissingen, Bayern) war die Tochter von Großherzog Friedrich Franz III. von Mecklenburg und Großfürstin Anastasia Michailowna Romanowa. Sie war als Ehefrau Wilhelm von Preußens von 1905 bis 1918 die letzte Kronprinzessin des deutschen Kaiserreichs.

18 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Mohn (Papaver) / Weidenkätzchen. - 2 Studien, 1899

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Mohn (Papaver) / Weidenkätzchen.

2 Studien (Bleistift/Rötel/Aquarell – teils weiß gehöht),
signiert, teils bezeichnet und jeweils datiert, (18)99.

Darstellung/Blatt : jeweils 46 × 31 cm.

Erhaltungseinschränkungen:
Beide Blätter gebräunt, angestaubt sowie deutlich stock- bzw. fingerfleckig. Einige kleine Einrisse zuäußerst an den Blattkanten, Knickspuren in den Ecken. Das Blatt „Gartenmohn“ mit einer daumenkuppengroßen Beschabung.

Studien des jungen Carl Kessler, der 1899 Schüler an der Kgl.-Sächsischen Kunstgewerbeschule in Dresden war.

Palmkätzchen, Gartenmohn, Mohngewächse (Papaveraceae), Klatschmohn (Papaver rhoeas)

68 EUR





Christa Svoboda : Die Fächersammlung des Salzburger Museums Carolino Augusteum. - Sonderausstellung, 1980

Christa Svoboda : Die Fächersammlung des Salzburger Museums Carolino Augusteum.

Broschur anlässlich der 87. Sonderausstellung, 18. Juli bis 28. September 1980.

Salzburg, Museum Carolino Augusteum, 1980.

Quart : 23,5 × 16,5 cm.
Kollation : 55 S., 40 Tafeln in Farbe u. s/w (komplett).

Illustr. Orig.-Broschur. Umschlag etwas berieben, mit wenigen kleinen Druckspuren. Besitzeintrag sowie persönliche Notiz einer Archäologin unterhalb des Impressums -
innen ansonsten frisch/sauber.

Sonderdruck aus: Salzburger Museum Carolino Augusteum, Jahresschrift Bd. 23-24/1977-1978 (Salzburg 1979), erweitert um Kat.-Nr. 124-129.

28 EUR





Clara Ege, geb. Mohr (Flensburg 1897 - München 1990) : Kreta/Petsophas/Palekastro. - Aquarell, 1968

Clara Ege, geb. Mohr (Flensburg 1897 – München 1990) : Ostkreta/Petsofas.

Aquarell über Bleistift, 1968.
Signiert und datiert, rückseitig ortsbezeichnet.

Darstellung/Blatt : 30 × 42 cm.

Das Blatt war ursprünglich an der Oberkante auf ein Unterlageblatt montiert (rückseitige Spuren bildseits kaum merklich).

Das Aquarell in guter/farbfrischer Erhaltung.

Palekastro

35 EUR





E. v. S. (d.i. Eugen von Sartor) : Lust's a weng'! - C.C. Buchner, 1895

E. v. S. (d.i. Eugen von Sartor) : Lust’s a weng‘!

Gedichte in oberbayerischer Mundart.

Bamberg, C.C. Buchner, 1895.

Klein-Oktav : 19,5 × 12,5 cm.
Kollation : VII, 115 S.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhalt geprüft.

Illustr. Orig.-Leinenband mit Goldprägung. Einband gering berieben, dezenter Besitzeintrag auf vorderem Spiegel. Papier (qualitätsbedingt) gleichmäßig, leicht gebräunt, hie und da gering stockfleckig ansonsten jedoch ordentlich/sauber.

18 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) : Leberblümchen/Schlüsselblumen

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :
Leberblümchen/Schlüsselblumen/Sumpfdotterblumen

2 kleine Aquarelle (teils mit Bleistift),
unsigniert, jedoch rückseitig mit Nachlaßstempel.
Um 1910-1920.

Darstellung/Blatt : 13 × 12,2 cm

Erhaltungseinschränkungen:
Das Aquarell mit den Leberblümchen angestaubt, gering stock- bzw. farbfleckig, mit kleinen Knickspuren in den oberen Ecken.
Das Blatt mit den Schlüsselblumen nachgedunkelt und etwas stockfleckig, an rechter und unterer Kante knapp bis an die Darstellung beschnitten. Zwei erbsgroße Braunflecke in der oberen rechten Ecke.

Sehr reizvolle kleine Frühlings-Studien.

Windröschen, Hepatica nobilis, Anemone hepatica, Hepatica triloba, Wiesen-Primel, Himmelsschlüssel

85 EUR





Carl Kessler (1876 Coburg - 1968 München) : Skizzen aus dem Elsass/Katzenthal. - 3 Blätter (Bleistift)

Carl Kessler (1876 Coburg – 1968 München) :

Wandgemälde auf einem Haus in Katzenthal / Marterl / Hohkönigsburg

3 Blätter aus Skizzenheften (Bleistift), um 1900.
Alle Blätter mit Nachlaßstempel.

Blattmaße : 17 × 24 cm / 13,5 × 21 cm.

Alle Blätter angestaubt, etwas stock- bzw. fingerfleckig, die Zeichnung des Marterls zudem mit einer vertikalen Knickspur. Auf Letzterer findet sich rückseitig eine Bleistiftskizze mit Blick auf die Hochkönigsburg (siehe Abb.).

Château du Haut-Kœnigsbourg, Orschwiller (Orschweiler), Département Bas-Rhin, Département Haut-Rhin, Region Grand Est, Communauté de communes de la Vallée de Kaysersberg

38 EUR





Portrait : Maximilian II. Emanuel, Kurfürst von Bayern (1662-1726). - Kupferstich, C.G. v. Amling, c. 1705

Portrait : Maximilian II. Emanuel, Kurfürst von Bayern (1662-1726)

Kupferstich von Carl Gustav v. Amling, ca. 1705.

Aus : Anton Wilhelm Ertl : Churbayerischer Atlas (Frontispiz).

Darstellung (Plattenrand) : 14 × 8 cm
Blatt : 15,8 × 9 cm

Das Blatt gebräunt, wasserrandig sowie mit Läsuren an linker wie rechter Kante. Rückseitig Notiz in eleganter Handschrift gering nach vorne durchschlagend (siehe Abb.)

28 EUR





Emil Pottner (1872-1942) : Krieg und Kunst. - 3 Orig.- Steinzeichnungen

Emil Pottner (1872-1942) :

Reihe : Krieg und Kunst / Original-Steinzeichnungen der Berliner Sezession.

3 Lithographien (ursprünglich enthielt die Mappe 4 Lithographien),
jeweils im Stein bezeichnet und in der Original-Mappe.

Enthalten: Die Kapitolinischen Gänse – Heiliger Franziskus – In der Klemme
(Es fehlt das Blatt : Der neue Kämpe)

Berlin, Julius Bard, ca. 1915/16.

Darstellung : jeweils ca. 26 × 22 cm
Blattmaß : jeweils 42 × 33,5 cm

Alle drei Blätter etwas stockfleckig, das Blatt „Die Kapitolinischen Gänse“ lichtschattig (siehe Abb.). Die Blattkanten (weit außerhalb der Darstellung) teils etwas bestoßen bzw. knickspurig.

Zur Abbildung: Aufgrund ihrer Größe können die Blätter nur in Teilen abgebildet werden.

Emil Pottner, Kind einer jüdischen Schauspielerfamilie, studierte ab 1891 an der Münchner Akademie bei Herterich u. Paul Höcker sowie später in Berlin. Mitglied im Deutschen Künstlerbund, ab 1913 im Vorstand der Berliner Secession, bedeutend v.a. seine bewegten Darstellungen von Tieren.

55 EUR





Hans Thoma (1839-1924) : Die Lüge. - Kol. Lithographie, um 1916

Hans Thoma (1839-1924) : Die Lüge.

Kol. Lithographie/Steinzeichnung,
im Stein bezeichnet u. datiert.
Am Unterrand das Signet der Berliner Secession.

Aus einer Folge von „Krieg und Kunst
Original-Steinzeichnungen der Berliner Sezession“,
im Verlag von Julius Bard, Berlin. Erschienen, ca. 1916.

Darstellung : 26 × 22 cm
Blattmaß : 42 × 33,5 cm

Das Blatt gebräunt sowie etwas stockfleckig, zwei kleine Einrisse (ca. 1 cm) zuäußerst an der linken Blattkante (siehe Abb.).

Die Darstellung selbst in guter Erhaltung.

Zur Abbildung: Aufgrund seiner Größe kann das Blatt nur in Teilen abgebildet werden.

Pochoir-Kolorit

28 EUR






Weiter Weiter Weiter